Video Serie

Yin Yoga für den Rücken

Anzeigebild.png

Bevor du dich auf eine komplette Ausbildung festlegst, warum nicht erst einmal ohne Druck und mit der für dich nötigen Zeit in aller Ruhe in das Thema “hineinschnuppern”?

 

Erfahre die wohltuende Wirkung von Yin Yoga, die zahlreichen (therapeutischen) Möglichkeiten der Ausführung und finde heraus ob du tiefer ins Yin Yoga einsteigen möchtest. Inspiration für die du nicht einmal deine Wohnung verlassen musst.


Nutze genau diese spezielle Zeit, in der wir uns gerade befinden, als Chance und die Gelegenheit zu einer Veränderung und deiner Weiterentwicklung.


Ich zeige dir nicht nur verschiedene Varianten und Möglichkeiten zu praktizieren, sondern kann dich vielleicht auch zu einem neuen Yogaweg inspirieren. Es ist ein Lernen nach deinem Tempo und gemäss deinen individuellen Bedürfnissen.

Preisbestimmung


die Kurzvideos je CHF 8.- für unbestimmte Zeit buche direkt in der Videothek die Nacken-Sequenz CHF 20.- für unbestimmte Zeit buche direkt in der Videothek Videopass: Yin Yoga für den Rücken CHF 55.- für die Nutzung aller 7 Videos im Zeitraum von 3 Monaten Erwerbe hier deinen Videopass und nutze dann alle Videos direkt in der Videothek Videopass: Yin Yoga für den Nacken vergünstigt CHF 45.- für die Nutzung aller 7 Videos im Zeitraum von 3 Monaten Erwerbe hier deinen Videopass und nutze dann alle Videos direkt in der Videothek Du wohnst im Ausland, studierst oder verdienst nichst? Melde dich für diese Vergüsntigung bei uns. Nach dem Erwerb einzelner Videos oder eines Videopasses besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Geniesse die Videos. Zahlungsmethoden: Auf Eversports ist die Zahlung per Kreditkarte die einzige Möglichkeit Videos und Serien zu erwerben. Melde dich bei uns, wenn du gerne mit einer anderen Methode bezahlen willst.




Beschreibung der einzelnen Videos


Die Gesundheit des Rückens und der Wirbelsäule beeinflusst unsere gesamte Lebensqualität. Die Yin Haltungen stärken und erhalten nicht nur die Gesundheit deines Rückens, sondern deines gesamten Körpers, da sie die Nervenzentren entlang der Wirbelsäule positiv stimulieren und vitalisieren.

1. Lenden Brücke

Mit dieser Haltung entspannst und stimulierst du den unteren Rücken sowie die gesamte Darmfunktion. Die Stimulierung aller Organe im Bauchraum wirkt anregend auf die Durchblutung. Zudem werden die inneren Oberschenkel (Adduktoren), Leisten und Hüften sowie die seitlichen Bänder der Knie sanft gedehnt.

Die Lenden Brücke stimuliert zusätzlich den Iliopsoas Muskel. Dieser verbindet den Ober- mit dem Unterkörper und steht unter Hauptverdacht, wenn es um Rückenschmerzen geht. Auf Grund von vielem Sitzen wird der Iliopsoas zu selten genutzt und ist bei vielen geschwächt und verkürzt.

Weil er so nah am Dickdarm liegt, kann er zudem Verstopfung verursachen. Die Darmbewegung hängt von den umliegenden muskulären Strukturen ab. Ein inaktiver Psoas behindert daher die Bewegungen des Darms. Ist der Psoas verspannt oder schwach, sind die umliegenden Muskeln mit betroffen.

2. Die liegende Drehung

Diese Haltung kann Verspannungen in der Rückenmuskulatur lindern. Die Muskeln zwischen den Rippen werden gedehnt, was für eine vertiefte und ruhige Atmung sorgt. Durch die sanfte Kompression der unteren Rückenfaszien, wird die Stoffwechselaktivität gewährleistet und angeregt.

Mit der liegenden Drehung gibst du dem Rücken mehr Länge und Raum. Wenn du gerade mental das Gefühl hast, es ist alles verknotet und verdreht in dir, hilft dir diese Haltung alles wieder zu entknoten. Du kannst dabei Zeuge werden, wie sich aufgestaute und festgefahrene Gedanken plötzlich lösen.

3. Die Rückenbrücke

In der Rückenbrücke wird die Lendenwirbelsäule sanft entspannt und gedehnt. Nackenverspannungen können gelindert werden und durch die Dehnung der Bauchorgane wird die Verdauung angeregt. In dieser Haltung ist es wichtig darauf zu achten den Kopf nicht zu drehen.

Rückenmuskulatur und Kreuzbein dürfen hier entspannen. Zudem bewirkt die Rückenbrücke eine Entschlackung im Darmbereich. Bei chronisch verspannter Muskulaturen, Kopfschmerzen, geringem Atemvolumen und generellen Fehlhaltungen können Schmerzen gelindert werden. Ein entspannter und freier Rücken fördert das gesamtes Wohlbefinden.

4. Halbmond

Durch das einseitige Strecken und Dehnen der Rippen- und Brustmuskulatur, wird die Durchblutung in diesen Bereichen verbessert. Die Haltung begünstigt eine Aktivierung der Stoffwechseltätigkeit, denn durch die einseitige Dehnung des Darmbereichs werden auf der Gegenseite die Organe sanft zusammengepresst.

Die Dehnung der schrägen Bauchmuskulatur und fördert auch die Beweglichkeit der Rotationen. Die sanfte und bewusste Bewegung, bringt die Wirbelsäule in eine lateralen Flexion (Seitneigung), was den unteren Rücken stimuliert. Eine Balance zwischen der grobstofflichen körperlichen und der feinstofflichen geistigen Ebene zu schaffen ist hier sehr wichtig.

5. Rücken Shavasana

Diese Haltung kann Stress und Verspannungen in der Wirbelsäule lindern oder ganz auflösen. Die im Körper gespeicherten Impulse des Alltages werden durch Rücken Shavasana auf eine nährende Art und Weise ausgeglichen. Die Haltung ist sehr geeignet für Menschen mit ständigen Rückenschmerzen, denn sie regeneriert die Wirbelsäule und beruhige das Nervensystem.

6. Vollständige Rücken Sequenz:

Die folgende Sequenz beinhaltet alle oben beschriebenen Haltungen, ohne dass ich nochmal auf (alle) Varianten eingehe. Diese Rücken Yin Sequenz ist vor allem geeignet bei Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Verspannungen der Rückenmuskulatur, einem verkürzten Iliopsoas oder wenn du unter Verdauungsbeschwerden und einem trägen Stoffwechsel leidest. Die Haltungen stimulieren die Nervenzentren entlang der Wirbelsäule und besonders der untere Rücken und Kreuzbeinbereich profitieren von der Entspannung und Entlastung.